Hier gelangen Sie zur Homepage der Stadt Blaubeuren swp.de
   



Lokales
Sport


Mitteilungen





 
 
LOKALES
 
HAUPTVERSAMMLUNG / EHRUNGEN BEIM ALBVEREIN BERGHüLEN
Herausragende Verdienste
Ehrungen standen im Mittelpunkt in der vor kurzem stattgefundenen Hauptversammlung der Albvereins-Ortsgruppe Berghülen.
SWP
berghülen·: Vertrauensmann Markus Mittermair zeichnete den ersten stellvertretenden Vertrauensmann Heinz Nüßle und Kassier Erich Dick für herausragende Verdienste mit der Silbernen Ehrennadel des Schwäbischen Albvereines aus. Geehrt wurden außerdem Hans-Dieter Schmid für 25 Jahre, Hans-Joachim Mayer und Karl Steeb für 40 Jahre Mitgliedschaft.
An viele Aktionen des vergangenen Jahres erinnerte Markus Mittermair in seinem Bericht. So zum Beispiel die Mitarbeit bei der Dorfplatzeinweihung, die neue Wegbeschilderung, die Bewirtung der Weidacher Hütte und Arbeitseinsätze an den Hülen. Mit der Markungsputzete, dem Aufstellen eines Bienenhotels, der Teilnahme am Familientag des Gaues, dem Hüttendienst in der Weidacher Hütte und vor allem mit dem 11. Berghüler Brunnenfest kommen auch dieses Jahr wieder größere Aufgaben auf den Verein zu.
Genau 181 Schilder der neuen Wegbeschilderung hatte Wegwart Martin Nigst an 30 Standorten montiert. Er erklärte den Anwesenden die Bedeutung der Zeichen. Die fehlenden Zwischenmarkierungen werden noch im Frühjahr angebracht.
Über die gute Beteiligung bei den Arbeitseinsätzen zeigte sich Naturschutzwart Georg Kast sehr zufrieden. Die Sanierung der Haldenhüle, die ausgebaggert und wieder mit Wasser befüllt wurde, war das anspruchsvollste Projekt. Dies wird in diesem Jahr die vorgesehene Sanierung der Oberweilerhüle sein.
Von Unternehmungen für die ganze Familie berichtete Familienwart Reiner Nübling. Schon über 250 Wanderungen seit Bestehen der Seniorengruppe hat Marga Brunnecker ausgesucht und geleitet. Neben den monatlichen Wanderungen erwähnte sie als Kulturwartin auch die kulturellen Eckpunkte, die bei den Wanderungen zu entdecken sind.
Von einer sehr guten Beteiligung an den Wanderungen berichtete Wanderwart Gerhard Tränkle. Insgesamt nahmen 742 Personen an den 30 Wanderungen teil, bei einigen Touren gab es mit mehr als 30 Teilnehmern echte Spitzenwerte. Bei den Wanderungen waren zehn Führer im Einsatz, die dafür einen Zeitaufwand von 735 Stunden hatten für Vorbereitung, Vorwandern und Führung. Dieses Jahr sollen einige Wanderungen mit der Ortsgruppe Seißen durchgeführt werden. Die Wanderfahrt geht in den Chiemgau, der Vereinsausflug an den Brombachsee, auch eine Bergtour und ein Klettersteig sind vorgesehen. Es ist wieder ein interessantes Programm mit 32 Halb- und Ganztageswanderungen.
Schnell gingen die Wahlen über die Bühne, da sich sowohl Kassier Erich Dick, als auch der erste stellvertretende Vertrauensmann Heinz Nüßle und Schriftführer Gerhard Tränkle wieder zur Wahl stellten und einstimmig gewählt wurden.
zurück
Erscheinungsdatum:  09.02.2018, Copyright Das Blaumännle
 
    nach oben  
 
 
Content-Partner von www.swp.de