Hier gelangen Sie zur Homepage der Stadt Blaubeuren swp.de
   



Lokales
Sport


Mitteilungen





 
 
SPORT
 
KREISLIGA A / TSV BLAUBEUREN
Verdienter Sieg
Am vergangenen Sonntag hat der TSV Blaubeuren im zweiten Heimspiel den zweiten Heimsieg in der Fußball-Kreisliga eingefahren. Nach neunzig Minuten hieß es 3:0 gegen SGM Merklingen-Machtholsheim.
Die Blaubeurer begannen konzentriert und arbeiteten konsequent. Bei Ballbesitz lief das Spielgerät gut durch die eigenen Reihen. Die Defensive stand kompakt, wodurch der Gegner kaum ins Spiel fand. Der TSV kam bereits zu Beginn zu guten Möglichkeiten. Die beste Chance hatte Erdem Aksoy, der frei auf das Tor zulief, den Ball jedoch über das Gehäuse jagte. In der 20. Minute wurde Aksoy auf dem Flügel bedient, nahm Tempo auf und spielte den Ball scharf nach innen. Dort lauerte Mario Wenzel, der mit seinem ersten Ligator für den TSV einschob.
Blaubeuren blieb weiter am Drücker und erhöhte bereits zehn Minuten später auf 2:0. Florian Dick spielte einen schönen Pass in den Lauf von Aksoy, der sich nicht zwei Mal bitten ließ und das Leder sicher im Tor versenkte. Der TSV hätte das Spiel bereits vor der Halbzeit endgültig entscheiden können, ließ aber Möglichkeiten aus.
Nach der Pause war die Begegnung ausgeglichener. Der TSV verwaltete das Ergebnis etwas zu sehr, und die Gäste wurden mutiger. Leichte Ballverluste im Aufbau luden die Gäste zu Angriffen ein, die jedoch zunächst nicht zu klaren Chancen führten. Der TSV hatte auf der Gegenseite einige gefährliche Kontersituationen, die jedoch nicht konsequent genug zu Ende gespielt wurden, wodurch eine vorzeitige Entscheidung ausblieb.
In der 70. Minute hatten die Gäste dann die große Möglichkeit auf den Anschlusstreffer. Ein unnötig verursachter Foulelfmeter wurde jedoch vom Keeper des TSV Andreas Polach gehalten. Die Situation gab den Gästen nochmal etwas Auftrieb, was zu einer weiteren guten Chance führte, die aber ungenutzt blieb. In der 80. Minute machten die Blaubeurer dann alles klar. Josef Gauß jagte einen Freistoß sehenswert ins linke obere Eck. Die Blaubeurer zeigten nach der bitteren Niederlage in der Vorwoche Charakter gegen einen nicht einfachen Gegner.
Nächstes Spiel: Sonntag, 15 Uhr in Albeck. Fabian Flinspach
zurück
Erscheinungsdatum:  08.09.2017, Copyright Das Blaumännle
 
    nach oben  
 
 
Content-Partner von www.swp.de